LogoBot Robot

LogoBot Robot: 8 Schritte

Ich habe einen Roboter gemacht, der sich wie die Logo-Schildkröte bewegt. Es kann sogar mit den Funktionen "Penup" und "Pendown" wie im Logo gezeichnet werden. Daher heißt es „Logo DrawBot“. Der Mikrocontroller ist ein Arduino Uno R3.
Der Roboter verwendet ein einzigartiges Motorantriebssystem mit einem „Servoschalter“. Dieser Teil wurde später ausführlich erklärt.
Eine optionale Modifikation ist ebenfalls möglich, bei der IR-Reflexionssensoren und ein schwarzweißer Papiercodierstreifen verwendet werden.

Zubehör:

Schritt 1: Teileliste

Grundteile:
1. Arduino Uno R3-Mikrocontroller
2. 2 x Tower Pro SG 90 Servomotor
3. 2 x 3 Volt G7 Getriebemotoren
4. 2 x Räder
5. 1 x Kugelrolle
6. 1 x Schiebeschalter
7. 4 x AA Batterie
8. 1 x 9 Volt Batterie
9. 1 x 3,7-Volt-Akku BL-5C (ich werde später darüber sprechen)
10. 3 CDs
Zubehör:
1. Arduino zum PC-Kabel
2. 2,1-mm-Stromanschluss für Arduino
3. Überbrückungskabel von Stecker zu Stecker
4. Andere Drähte
5. AA-Batteriehalter, 9-Volt-Batterieklemme
6. Schrauben
7. Andere Trödel für den Bau.

Lötkolben, Wärmeschrumpfschläuche, Kabelbinder, Superkleber usw. wurden ebenfalls verwendet.

Schritt 2: Der Körper


Für die Grundstruktur wurden 3 CDs verwendet. Sie wurden von Schrauben und Kunststoffrohren in der Mitte gestützt. Das zentrale Loch wurde zur Aufnahme des Stiftes verwendet.
Die Kugelrolle und der 3,7-Volt-Handyakku sind auf der Unterseite der 1. CD anzubringen. Ich habe maßgeschneiderte Halter für die 3,7 Volt Batterie aus Sperrholz, Metallbürsten gemacht. Diese Batterie wurde verwendet, um die 2 Gleichstrommotoren anzutreiben.
Die 2 Gleichstrommotoren, der Schiebeschalter und die 9 Volt Batterie sind auf der Oberseite zu befestigen. Doppelseitiges Klebeband ist sehr praktisch, da es schnell verwendet werden kann und auch einen guten Verdacht gibt! Somit dient dies zur Sicherung der Motoren und des Schiebeschalters. Mein Schiebeschalter ist ein 2-Kanal-Schalter, mit dem zwei Kabelpaare verbunden werden können. Die 9 Volt Batterie bleibt jedoch irgendwie an Ort und Stelle.
Das Arduino-, Stift-Auf-Ab-Servo und das Motorschalter-Servo befinden sich oben auf der 2. CD.

Schritt 3: Bereiten Sie die 1. CD vor:

Der 3,7-Volt-Akku war auf der Unterseite der ersten CD angebracht. Auch hier wurde die Kugelrolle angebracht.
Befestigen Sie die Räder mit Schrauben an den Motoren. Befestigen Sie die Motoren an den Seiten der 1. CD. Stellen Sie sicher, dass die Ausrichtung richtig ist. Die positiven Motorklemmen sollten am Pluspol des 3,7-Volt-Akkupacks angebracht werden. Führen Sie das –ve von der Batterie durch 1 Kanal des Schiebeschalters zur 2. CD.
Halten Sie auch Platz für die 9-Volt-Batterie. Diese Batterie wird zur Stromversorgung des Arduino verwendet. Verbinden Sie diesen Akku über den zweiten Kanal des Schiebeschalters mit dem Arduino.

Schritt 4: Der Servoschalter:

Dies ist eine völlig neue Idee, die in diesem Projekt verwendet wird. Normalerweise erfordert die Gleichstrommotorsteuerung mit einem Arduino Motortreiber. Ich beschloss, etwas Neues auszuprobieren. (Zur Verdeutlichung siehe Abbildung)
(In der Abbildung berührt das Pluskabel von Motor 2 das Pluskabel der Batterie.)

Lassen Sie mich eines klarstellen: Die 3 Servostifte stammen vom Arduino und sind NICHT mit dieser Schaltung verbunden.

Das Parallelogrammstück auf dem Servo ist das Horn, an dem der Draht des 3-Volt-Packs befestigt ist. Wenn nun das Servohorn und der Draht beide Drähte berühren, ist die Schaltung für beide Motoren abgeschlossen und der Roboter bewegt sich in Vorwärtsrichtung. Wenn die Hupe jedoch nur einen Draht berührt, läuft der entsprechende Motor.
Dieser Servo-Schalter wird mit Hilfe des Arduino gesteuert.
Dies ist vielleicht eine manuelle Technik, aber absolut ausfallsicher und effektiv.

Meine zukünftige Idee ist, ein Relais (oder 2) anstelle dieses Mechanismus zu verwenden. Nur um es ein bisschen aufgeräumter zu machen !!

Schritt 5: Einschalten des Arduino R3 und des Servos:

Der R3 wird von der 9-Volt-Batterie über den gleichen Schiebeschalter wie der Gleichstrommotor mit Strom versorgt.

Ich habe keinen anderen Schild auf dem Arduino verwendet. Also habe ich Überbrückungskabel an 5V und GND befestigt und die Kabel vom Servo an diese angeschlossen. Die Signalstifte vom Servo sind an die PWM-Ausgangsstifte 9 und 10 angeschlossen. Beim Löten dieser Drähte wirken Wärmeschrumpfschläuche Wunder.

Sehen Sie diesen Link für Schaltplan:
http://www.robotoid.com/appnotes/arduino-operating-two-servos.html

Also habe ich die beiden Servomotoren mit dem Arduino verbunden. Der erste für den Stift, der zweite für den Motorschalter.

Schritt 6: Penup / Pendown:

Ich habe die zentrale Bohrung der CDs für den Stift verwendet.Ich habe ein schönes Stück Akkord gefunden, es ist aus dem Federballschläger-Ausnehmen. Das Schöne daran ist, dass es sich perfekt durch die Servohörner zieht.
Ein bisschen experimentieren mit dem Programm für dieses Servo ist erforderlich, damit der Stift den Boden gut berührt und sich auch hebt.

Schritt 7: Powerpack für die Servos:

Die Servomotoren nehmen eine Menge Strom auf, die der Arduino nicht direkt liefern kann. Daher habe ich ein weiteres Netzteil mit 4 AA-Batterien auf die 3. CD gelegt. Die 4,8 Volt (wiederaufladbar), die die Batterien herausnehmen, werden zur Stromversorgung der Servos verwendet.
Für zusätzliche Referenz besuchen Sie:
http://www.robotoid.com/appnotes/arduino-operating-two-servos.html

Schritt 8:

Der Roboter ist fertig. Es sind einige Experimente erforderlich, um die Grad-Eingänge für die Servomotoren festzulegen. Sie müssen also selbst herausfinden, in welcher Position (Winkel) der Stift auf- und abbewegt wird und in welchem ​​Winkel die Motorkabel (für den Servoschalter) kontaktiert werden.

Ich plane auch, einige Abziehbilder auf der Oberseite und den Seiten des Roboters anzubringen. Um es schön zu machen und die innere Verkabelung zu verbergen.

PS: Bitte stimmen Sie für mein Projekt im Arduino-Wettbewerb. Auch ein Vorschlag / Feedback ist willkommen