Erlernen Sie das Klavierspielen in 5 Schritten

Erlernen Sie das Klavierspielen in 5 Schritten: 5 Schritte

Denken Sie beim Erlernen von Musiknoten an die ersten sieben Buchstaben des Alphabets. Mit A, B, C, D, E, F, G beginnen Sie, die Kadenz von Noten und deren Klang auf einem Klavier zu erfassen.

Musik zu lesen ist schädlich, um ein erfolgreicher, versierter Musiker zu werden. Es ist jedoch auch möglich, Klavier nur nach Gehör zu spielen.

Der einfachste Weg, sich daran zu erinnern, wie diese Noten oder Buchstaben klingen, besteht darin, den Klang der Musik wie folgt zu singen: Do-Re-Mi-Fa-So-La-Ti-Do.

Suchen Sie an Ihrem Klavier oder Keyboard die mittlere Note C und singen Sie, während Sie die Melodie des Do-Ré-Mi-Klaviers spielen, während Sie Ihre Finger auf den Tasten nach rechts bewegen und dann die Skala nach links herunterklappen.

Das Klavierspielen lernt man am besten, indem man kleine Gruppen von Noten und Tonleitern immer wieder übt und sich selbstständig ans Klavierspielen heranarbeitet.

Gehen Sie noch einen Schritt weiter, um Noten zu lernen: Schauen Sie sich diese Musik an und finden Sie das C in der Mitte des Notensystems oder eine Gruppe von fünf horizontalen Linien mit Noten dazwischen.

Die Note C auf einem Klavier ist immer die erste weiße Taste links von zwei schwarzen Tasten, die zusammen gruppiert sind. Weiße Pianonoten oder Tasten sind ein vollständiger Schritt zwischen den Noten, während schwarze Tasten nur einen halben Schritt zwischen den Noten darstellen.

Diese werden beim Klavierspielen oder bei jedem anderen Musikinstrument als flaches ♭ (halbes Step Down) oder scharfes # (halbes Step Up) bezeichnet.

Im Moment werden wir uns an die Grundlagen des Klaviers halten und die C-Skala üben, die ganze Schritte zwischen den sogenannten Do-Ré-Mi-Piano-Noten macht.

Weitere Informationen zur C-Skala finden Sie hier: PianoForAll.com

Schritt 2: Klaviergrundlagen: Erlernen der Klaviertasten

Erinnern wir uns noch einmal an Do-Re-Mi-Fa-So-La-Ti-Do.

Ja, meine Klaviernoten sind eine Show-Melodie, aber es ist auch die C-Tonleiter oder die einfachste Tonleiter für einfache Klaviertasten, die man in der Musik kennt.

Vielleicht haben Sie nur Ihren Zeigefinger verwendet, um diese Skala in Schritt 1 zu spielen, oder Sie haben versucht, alle Ihre Finger zu verwenden.

Was ist der richtige Weg?

In jedem Klavierkurs für Anfänger lernen Sie, mit dem Daumen auf C zu beginnen und die Achtelnote ("C") auf Ihrem kleinen Finger zu beenden.

So lernst du Klavier auf eigene Faust.

Schließlich werden Sie in der Lage sein, sich mit scharfen und flachen Noten auf andere Skalen zu begeben und schließlich anderen beizubringen, wie man auch Klavier lernt.

Es gibt 88 Tasten auf einem Klavier, was bedeutet, dass Sie viel Freiheit haben, Klavierlieder aller Genres zu lernen.

Schritt 3: Erlernen der Notenlängen

Musik kommt in allen Formen, Größen und Klängen. Ein Teil dessen, was dies möglich macht, ist die Länge jeder Note.

Das Klavierspielen zu lernen ist sowohl kreativ als auch mathematisch. Aber keine Sorge, es ist einfach Mathe!

Sehen Sie sich das obige Beispiel an, um den Unterschied zwischen einer ganzen, halben, viertel und achten Note zu verstehen. Eine ganze Note ist vier Beats lang oder ein voller Takt.

Eine Hälfte ist genau eine halbe ganze Note oder zwei Schläge. Teilen Sie die Noten weiter auf, um kürzere Noten in einer Musik- oder Liedtafel zu erhalten. Eine Viertelnote ist also 1/4 einer ganzen Note oder 1/2 einer halben Note.

Eine Achtelnote ist die Hälfte oder ein Achtel einer ganzen Note.

Beim Klavierspielen berücksichtigen Sie immer den Takt.

Wenn Sie Musik lesen, können Sie anhand des Takts nachvollziehen, wie die Noten in die einzelnen Taktstäbe des Notensystems passen und wie schnell Sie die einzelnen Klaviernoten spielen.

Klaviernoten sind wichtig, aber auch die Pausen dazwischen. Die gleichen Längen für Klaviernoten gelten für Pausen in einem Musikstück.

Sie können lernen, wie man Klavier spielt, indem Sie lernen, wie man Musik wie ein Profi liest. Ich empfehle Ihnen, in Ihrem Zug zur Arbeit oder in Ihrer Mittagspause Musik zu lesen.

Stellen Sie sich das Klavier vor Ihnen vor, während Sie die Musik lesen, und versuchen Sie, sich die Fingersätze zu merken, während Sie die Klaviernoten lesen.

Schritt 4: Klavier für Anfänger: Spielen Sie Hot Cross Buns

Wie Malcolm Gladwell sagt, sind 10.000 Stunden alles und Sie können den Wendepunkt des Erfolgs erreichen.

Selbst ohne diese vielen Stunden können Sie in kürzester Zeit ein Klavierprofi werden, indem Sie die C-Tonleiter, Hot Cross Buns und diese anderen anfängerfreundlichen Songs für Klavier beherrschen: Itsy Bitsy Spider, Jingle Bells und Old McDonald Had a Farm.

Üben ist der beste Weg, um Klavier spielen zu lernen. Nachdem Sie eine Melodie wie do re mi so oft gespielt haben, ist dies eine Selbstverständlichkeit.

Das Erlernen des Klaviers für Anfänger kann frustrierend sein, aber jeder dieser Schritte hilft Ihnen dabei, sicher zu sein, dass Sie Musik für sich und andere erstellen können.

Weitere Video-Tutorials finden Sie hier: PianoForAll.com

Schon bald wird Schröder nicht der einzige Pianist sein, der eine Menschenmenge anzieht. Viel Spaß beim Spielen!