Midi-Controlling-Leggings

Midi Controlling Leggings - Gunook

Wolltest du schon immer mal Musik oder Visuals mit deinen Leggings steuern? Wenn Sie sich schon immer von den Einschränkungen eines MIDI-Keyboards oder des Drückens von Tasten auf Ihrem Computer lösen wollten, um Ihre Audio- oder Videodaten zu bearbeiten, ist dieses Projekt genau das Richtige für Sie.

Materialien:

Für dieses Projekt benötigen Sie:

  • 1 Paar Leggings
  • 1 weiches Potentiometer
  • 1 10k Widerstand
  • 1 Arduino Fio
  • FTDI-Programmierer mit Steckerstiften
  • Mirco USB serielles Kabel zum Programmieren von Arduino
  • 1 3,3 V Lithiumbatterie
  • 2 Xbee S1
  • 1 Xbee Explorer USB-Dongle
  • Regenbogendraht
  • Kleines Perf Board
  • Lötkolben
  • Löten
  • Schrumpfen durch Hitze
  • Brotbrett
  • Überbrückungskabel

Zubehör:

Schritt 1: Schaltung anschließen:

Holen Sie Ihr Steckbrett heraus und schließen Sie Ihren Sensor an!

Der SIK-Leitfaden von SparkFun (hier zu finden: http://learn.sparkfun.com/tutorials/sik-experiment-guide-for-arduino---v32/all#experiment-10-reading-a-soft-potentiometer) hat ein gutes Ergebnis Beispiel für den Anschluss Ihres Soft-Potentiometers an Stromkreis 10 (Sie können den LED-Teil ignorieren, wenn Sie möchten).

Das Softpotentiometer funktioniert ähnlich wie ein normales Potentiometer. Es gibt 3 Stifte. Die beiden äußeren Stifte des Sensors steuern den Widerstand und sind mit Masse und Strom verbunden. Die beiden Stifte sind austauschbar. Je nachdem, welcher Stift mit Masse verbunden ist und welcher mit Strom versorgt wird, wirkt sich dies auf die Richtung aus, in die der Sensor arbeitet.

Der mittlere Pin ist der Pin, den Sie mit dem analogen Eingang verbinden, in unserem Fall auf dem Arduino Fio. Stellen Sie sicher, dass Sie einen 10K-Widerstand haben, der vom mittleren Pin zur Erde führt, da sonst Ihre Werte nicht linear sind.

* Beim Testen der Schaltung kann dies mit einem Arduino Uno einfacher getestet werden. Wenn Sie jedoch keine haben, können Sie den Fio verwenden. *

Schritt 2: Programmieren des Arduino Fio:

Um den Arduino Fio zu programmieren, müssen Sie die FTDI-Treiber herunterladen und installieren. Dies können Sie hier tun: http://www.ftdichip.com/FTDrivers.htm

Auch wenn Sie nicht über die Arduino-IDE verfügen, ist dies ein guter Zeitpunkt, das Formular hier herunterzuladen: http://www.arduino.cc/en/Main/Software

Um den Fio mit dem FTDI-Programmiergerät zu programmieren, stecken Sie den Micro-USB in den Eingang des Treibers und schließen Sie ihn an Ihren Computer an. Stellen Sie sicher, dass das Arduino Fio unter Tools> Board> Arduino Fio ausgewählt ist. Stellen Sie dann sicher, dass Ihre serielle Schnittstelle unter Extras> Serielle Schnittstelle ausgewählt ist (diese Schnittstelle ist nicht Ihre Bluetooth-Schnittstelle). Von diesem Punkt an können Sie die Stecker des Programmiergeräts an der Stelle ausrichten, an der der Fio FTDI sagt. Sie sollten ein Licht auf dem Programmierer und auf dem Fio blinken sehen, wenn es richtig eingesteckt ist.

Sie können Ihren Fio jetzt programmieren!

Schritt 3: Testen der Xbees:

Um zu testen, ob die Xbees funktionieren, müssen wir sie anschließen und einen Basiscode hochladen.

Stecken Sie zuerst die Xbees in den Fio und den USB Xbee Explorer. Beachten Sie sorgfältig die Richtung, in der Sie sie anschließen. Sie sollten keine Konfiguration für sie vornehmen müssen, wenn Sie sie sofort erhalten haben, aber wenn Sie glauben, dass Sie sie konfigurieren müssen, oder wenn Sie weitere Informationen wünschen können Sie sich diese Ressourcen ansehen:

http://learn.sparkfun.com/tutorials/exploring-xbees-and-xctuhttp://www.arduino.cc/en/Guide/ArduinoWirelessShieldS2

Die meisten Xbees starten bei einer Baudrate von 9600, aber wenn Sie Probleme haben, können Sie auch die Baudrate neu konfigurieren oder überprüfen.

Um einen Basistest durchzuführen, um sicherzustellen, dass die Xbees funktionieren, öffnen Sie den beigefügten Code. Stellen Sie sicher, dass die Baudrate mit der übereinstimmt, für die Ihre Xbees konfiguriert sind. Dies ist der Wert in der Klammer Serial.begin (). Sobald Sie dies überprüft haben, klicken Sie auf das Häkchen oben in der IDE, um den Code zu kompilieren. Sobald der FTDI-Programmierer korrekt an den Fio angeschlossen ist, klicken Sie auf den Pfeil neben dem Häkchen in Ihrer IDE, und der Code sollte auf Ihren Fio geladen werden.

Entfernen Sie nach dem Hochladen des Codes das Programmiergerät und schließen Sie die 3,3-V-Batterie an den Fio an. Schalten Sie Ihren Fio ein und stecken Sie den Xbee Explorer in Ihren USB-Anschluss. Öffnen Sie Ihren seriellen Monitor in der Arduino IDE, indem Sie unter Extras gehen. Stellen Sie sicher, dass die Baudrate mit der Ihrer Xbees übereinstimmt. In der kleinen weißen Leiste können Sie 'a' eingeben und dies sollte die Onboard-LED am Fio einschalten. Wenn Sie 'b' eingeben, sollte das Licht ausgehen. Wenn dies funktioniert, bedeutet das, dass Ihre Xbees kommunizieren! Wenn nicht, schließen Sie zuerst die Arduino IDE und öffnen Sie sie erneut. Wenn es immer noch nicht funktioniert, konsultieren Sie die obigen Links zur Fehlerbehebung.

Schritt 4: Alles zusammenfügen:

Jetzt, da Sie wissen, dass die Xbees richtig funktionieren, müssen Sie als Nächstes sicherstellen, dass die Schaltung mit allem funktioniert.

Laden Sie den an Ihr Fio angehängten Code hoch. Verbinden Sie Masse mit Masse und Strom mit Strom vom Stromkreis zum Fio. Verbinden Sie zum Schluss den mittleren Stift mit dem Loch a0 des Fio. Sie können das Ende des Drahtes oder des Überbrückungskabels zu Testzwecken um die Löcher des Fio wickeln. Wir werden alles zusammenlöten, sobald wir wissen, dass alles funktioniert.

Sobald dies alles eingerichtet ist. Stecken Sie den Akku ein und schalten Sie den Fio ein. Öffnen Sie Ihren seriellen Monitor erneut und jedes Mal, wenn Sie auf das Soft-Potentiometer drücken, sollten Sie eine Reihe von Zahlen sehen. Sie sollten sich zwischen 0 und 1023 bewegen, während Sie Ihren Finger über die Länge des Potentiometers bewegen. Wenn dies funktioniert, können wir jetzt daran arbeiten, dass die Schaltung mit Max MSP kommuniziert.

Schritt 5: Kommunikation mit Max MSP:

Der nächste Schritt ist, dass Ihr Fio mit Max MSP kommuniziert.

Laden Sie zuerst den Code hoch, der Ihrem Arduino Fio beigefügt ist. Dieser Code liest die Sensorwerte und gibt sie dann an Max MSP aus. Stellen Sie nach dem Hochladen dieses Codes sicher, dass Sie Arduino schließen, bevor Sie Max MSP öffnen.

Kopieren Sie den folgenden Text und wechseln Sie in Max MSP. Wählen Sie unter Datei die Option Neu aus der Zwischenablage. Dies sollte es Ihnen ermöglichen, ein Patch zu öffnen, mit dem Sie serielle Daten akzeptieren und diese Daten dann auf einen Wert zwischen 0 und 127 skalieren können, dem Bereich von MIDI-CC-Daten. Stellen Sie sicher, dass die Baudrate im seriellen Objekt mit der von Ihnen verwendeten Baudrate übereinstimmt, wählen Sie den richtigen seriellen Anschluss und schalten Sie den seriellen Übersetzer ein (der große Schalter oben auf dem Patch).

Wenn nun alles funktioniert, sollte das Meldungsfeld unter dem p Datenhandler angezeigt werden, um die Werte für den Druck auf dem Soft-Potentiometer zu ändern.

Von hier aus müssen Sie nur einen Midi-Port auswählen und in Ihre Lieblings-DAW gehen. Midi ordnet Ihren Steuerwert dem Regler oder der Steuerung zu, den Sie steuern möchten!

---------- ---------- begin_max5_patcher 2748.3oc6cszjihiD9rqeED9b0cnGHdr2lclC6Fw1arQzwdZhIp.aT4hYvfW Pt6pmIl + 6qPRfE1FPfALS0Uevtj.LY9oTox7SO5 + 3gUq2j9JMes0ey5msVs5 OdX0JQUEUrRUd058AutMNHWbaqSneMcyut9Q4kXzWYhp2xhSOxJqN439njXJ S7HXUk4ruESE2r1swenx6Cnp8P.a6KQI6dJitkIEMaaxGAOZY66V7EzQTBg9 Hv5WTOTTn3WlKZe.BVWT2e9vCEe73soWwoAgaBR1cUMCZnlUdexpXe6.UpVq E + xU5vUTbhGnPUwHXwWNf1za + gn1aS2umlvtPu + wWRSyoVeJJLx5PZF6lz + x V1mSSX4Q + t3VgbsnY81w2SzfaKzXnsyEJ9lia1HeovKgB20Zuwjf8Rg6GSOl EQyFj0ww8a3O4s.Bn1AgKrMV + nA1GpNFJ6CRq1GdWET9grnf30UugLd8LZ1S zj.E7BF.bcjaSc7lPK70PKbynUTgMrDzNAXAwwoeMLKXWM2KYzbtEe.KJMQC Iw9XI3IL0fDg8GBqCkL5dkqx0 + v + 05m9We15yeKg8hEr3s9XwG + aJ6qoY + l0 mo447edsq7bV5dqOE750pB0tK.DQuqvUDLcMpgNDPxX2D2f + x8bGFQIOmd0F eTO8WZZiuQtP8b + Hg2EgbY65IXh32RejA.RaNxX71j66XGDagJCJ + 7ZJtyfF yLTy0w3pbOyG2kYhmOa.P9U4mWMh.7LY8mSis.2joeeGkPFaRGcAJGkPZIfc ZM5I331EnIjZaPL0BXAAHbwWH2qBaN2hGCz.8XnfKjmbn.wuSi3EZVfqCYQI ycLXPG6BOlPGALfsaCEHiKJrmO9YvN5Ev. DL9iqLTqDhz5PhNsG4E9MznJPj uPUcMXTEWvX13ufZ6wPYT2ROCNnVGZ0azSFoAeDVgArf + Q PRX7MlpR48sMMN MSpwfO5SvXLjawWnrbcE.bjkpT5QAZKsuvhvwg.RaXKhzJ1p + VnYJDUAo7GI Jl9EZVd8nl4YMb3fV0qzdjh1geUhHtOVUUThrJPUUYzuDU973pZCx35JiqnG yjh4qdNqO8yjFRyRNFIDEYkbKhGJ + AKgGWh.WvPIJUVx6D9vsd1Emt82ng5B 05zCzjnjySUn5xgzmCNFyd55sg0u9yAaoM9vMzHrZ8trnvzjBwnFZWTc4Kj2 5SjI4nqNh6HI3vUdXtM.GYZ3h4b07X9lfrhFCUrdnxKxRSiqeopmKl9LSc4C QIImgirzCMewrncuzxytIkew8s8aKtR9SGSjW8Ided1S4AeoNdy3I1pbBT + m + 0fjn8ALJKR1Hf.UWTFu6K4ayRiiqouxq7kqbkPtc7V5WiBYuHdQ5lC7aO5P oYz5pV4vnczbV85XA6xqWyENf3Ucbipe5S77rODy0h52PMlJ06Tp6trV8s41 rtqyhTwy 19Mow5W9Z9NaP7azG5ENF8q.w18M1r + + + QQODeQXGNhAggtZcWZHv r1B XU4PPJmNiO9FwRCZDYwyCxVD.sgfqqVNksAttKBv82is1kkd7fkqWiXL pmXLZfVuOZtErLMTGXWfbUL 2WTVjZuUESB2tYLdXPbYB + + + Wj3e6vsijOcmNQ am4CsEXWi3I3FbKbCc9kzqRJ rIbBA0kjxYQQHgiHBI0iQaLIfI..BgMDBr6 CDbJdt3njlFHWHTEW + 5XSNOjxskMoJGvV0kOdfIrnjp3a + 4pQAO69dIJLjlb NnDFkWDKTXEsfc1N1WIlXnDW.tKDQtvT2HYtv2wBQlEhBzDYFXnLuOJ7PJ2M hxxESz4FDJHJChNqyxLomnITOs8pTs6pdBLzFzcjLAs9kGzSAecQNXgOIy27 o.FKKZyQlzMlNmB8Jun1SWNNcSPrJknp6psLnNkl0CmTlwhZoh0.PaTK0242 XhnVZaLMH qy4CAoh5zCqEteSbLYC9diiI4P + NRFljK4FTQz5uyvz6LL8NCSC K8Qd2Bt0Sn9ZoZ53XRqa0.IYRtRyH9RN3kDg30RVi1Ml0n97bL8YoyrhsTiA LRXLZnX7ikiF0EXK.YOASddnNQZzBAoKMn4ijw + Z4aRKMkwdxv1IchyvEBNy GMO6uJnKTtJDgcAt9KDrMiqnz1cIilQ2ElgxRmxd9cAxdyIHOiT4YFJ4ZFGV Xm4fFukFQmxQ2MEhbe6wzopyisgHf2aPtdc.8CC7u6j85aJMjvECMjdlJxnE iHiMkSc3xggZrigxr2xgfZaCEYr + vHtE53WPVqqzU2oByMwsHC0S + kSSCxv4 N.6MrlFOIM5H4h2PtvZOqjSY3cDUg4tYyz47YnXfR0HtZ5Iwsm542ojz2zd1 6DAWy7JEGQPmXLt2aVOLb1VfrYz 2QdK7MNGFS7xiUOD9VVgrt54b2zjWPr + + + ddxKrK2rbuu7XeexKdexKtAV02Xs4tyndsU9VWbbH44EHIjD2IauNtKDJI2S YYoVPxnQHI7VPaiPYGWsAhZEkIKlYIBhst SQjZOq28LDgw9ZlyNtcAzX7BA nyOPiiu6ydgIbhVr8vE4eIhjUs29ZChQuQoW2DvxqGzGibeiwvd2zqC5C85n 2fjKi39qb3 + i3TrlAAFBD2eFlK7aZFyOKH9ZwlthhGHQhX0R.0W1BZ6 + Qnpo UT0LSLEFM0pquyBRcQFOCBjKLcuaqWb29HyKk0Ktqoc8wCythnH8UcddoH8U uju5bVPzcy24NrVxcm39VP2ETWKHw3s0f6sntdk64J0e + NC22.C2zh8flXE6 XkSi4fP5by0sMxUame.IWrRxpESCdro1tIj4PZL21emUV.iZM2z + KOCTRUbt faCQHjuWNZ9PxyjOIpHSfuwiwBC2hAiyYWEKc2tX5zb7wX3bWHGvSBM1MYo3 rbOUBugieP8SQv + d7QJKMk8xG9mI7N1bn 5C + GwhQTcBAd55eJMjtu8CspxsU sI6oEh6bZvceOuhj9iPlbH3MlmVQMehccWNwhPZyPKo886zLMari5IqauNt7 5FmjVKtsdtNQlqy0IUPOA7bB..KOdVJfQYztZSesG1GAcJl4ZjGxG4nlCafi 8kSh8YSvYulX6GM63eBZK8lY61VSfwKb.wCWmoHYCx4IMnZVZesG1PdBN01i pWlhvkA6eg8gohimAhS8kvyUDmy2ouDww8GVctZpU5zKZzTfyvpF1099yFf5 Xf3X2O7rHCghCbV4YtIr7um.vjXh0Y8zc6V7IdhkLns77PlfsqJMEZf23i + R + HWcxmV82Sgv6ZhvCz4Wxfdip8ZublnzKMEZfIl j9Z + iEDY4RJ23UpBSg7aa RGfAI9P.RS9Ekl.Ev1H2gt8SCP7b.HECdpVh x0BUsRPGU1o9Wojbj3RSOj + + + zo4vwsoSIxJU01Fpo3pRk WHgm2UJg70axmJEe7MYwmZolbwGQLP9cACpOGh n6yPT5doAEGdq8wscoLKOX9Pd3pR2KM.Mrl.oBnhBbxT.foi6zil.DV31Sc7 UbpvTH + FH9dCKJbfudT3foQ9qOogFcxAMoQgCwl3TbFkGnI3Cd9jGS5tLrvb bTqrXeswCqJoNULsqJME1hF.018b7jhIlfTI4p3gDklHEnqFG7fFMor4. nGr RUIjZtiISaaSmiybaFdZk5TAjr4b1tPnP1Oa2Gb1NO3xccPy63fy2sA727e9 v + GPN0ik6 ----------- end_max5_patcher -----------

Schritt 6: Leggings und Löten:

Das letzte Stück bringt den Sensor an Ihren Gamaschen an!

Zum Anbringen des Softpotentiometers in den Leggings empfehle ich, die Leggings anzuprobieren und zu entscheiden, wo Sie das Softpotentiometer haben möchten. Verwenden Sie Klebeband, um diese Stellen zu markieren.

Sobald sie weg sind, nimmst du die drei Stifte des weichen Topfes und steckst sie durch den Stoff der Gamaschen. Ziehen Sie drei Drähte von Ihrem Regenbogendraht ab und kleben Sie einen kleinen Streifen Schrumpfschlauch an die Enden, die Sie auf den weichen Topf löten möchten. Löten Sie den Draht auf den weichen Topf. Ziehen Sie nun die Leggings wieder an, um sicherzustellen, dass der Sensor immer noch an der Stelle ist, an der Sie ihn haben möchten. Wenn Sie damit zufrieden sind, testen Sie, ob die Schaltung noch funktioniert, und dann können wir weitermachen.

Löten Sie als nächstes den Draht und den Widerstand auf eine kleine Perfektion, die alles auf die gleiche Weise wie auf dem Steckbrett verbindet. Danach löten Sie die 3 Drähte in die entsprechenden Lötlöcher am Fio. Teste alles nochmal. Wenn alles noch funktioniert, können Sie mit einer Heißluftpistole den Wärmeschrumpf um die Stecknadeln schrumpfen, die Gamaschen wieder aufsetzen und die Kleberückseite des weichen Potentiometers entfernen und den Sensor auf die Gamaschen kleben.

Nähen Sie eine kleine Tasche in die Innenseite der Leggings, um den Fio und das kleine Perf-Board unterzubringen.

Sobald dies alles eingerichtet ist, können Sie Ihre Musik mit Ihren Leggings steuern! Habe Spaß!